Wenn du Symptome einer Panikattacke hast, dann tue dies

Panikattacken können einen überall überkommen. Nachdem man eine erlebt hat, dann wird man Angst haben, dass bald wieder eine eintritt.

Und es passiert tatsächlich dann mal wieder.

Und wieder.

Und so ist man dann bald so verängstigt, dass man ständig in Angst lebt, dass der nächste Panikanfall jederzeit eintreten wird und man nichts dagegen machen kann. Ja es wird noch schlimmer, man denkt dann wirklich, man würde dabei sterben.

Im konkreten Fall hat man diese Panikattacken Symptome. Das Herz rast, der Hals drückt, die Angst schnürt die Kehle zu. Händezittern und ähnliches ist mit dabei.

Und so landet man bald in einem Zustand, den man als generalisierte Angststörung bezeichet, weil die Angst vor der nächsten Attacke nie weg geht. Ständige Angst und Furcht.

Und was sagen die Menschen, die es nicht kennen? Beruhig dich usw… Unsinn! Man hat einfach keine Kontrolle über diese Zustände..

Hier sind die 3 Dinge, die man nie machen oder sagen sollte, wenn man eine Person sieht, die Gerade eine Panikattacke erlebt:

1)  Beruhige dich einfach…

-> Auf keinen Fall, denn man kann es einfach nicht. Man hat 0 Kontrolle über den Anfall.

2) Was ist los mit dir, was stimmt nicht?

-> Mensch, der Person geht es bereit nicht gut, und dann muss man so einen Mist anhören… Einfach unterlassen. Nicht der Person das Gefühl geben, etwas stimme nicht, das wird sie nur wütend machen und von dir entfernen.

3) Es ist einfach nur Stress, du übertreibst

-> Wie bitte? Wer das sagt macht sich keine Freunde… Man sollte nichts verharmlosen, wenn es um Panikattacken geht! Es ist schon schlimm genug…

Was soll man aber tun, wie kann man helfen?

Ganz einfach. Das aller aller beste, was man in so einer Situation machen kann, ist zu Fragen, wie man helfen kann.

Das ist auch schon fast ALLES!!

Das wird der Person das Gefühl geben, sie ist ok, und das, was sie da durchliebt ist in Ordnung, und man ist da, um zu helfen, und man ist da und akzeptiert sie.

Man muss verstehen – die Person hat tatsächlich Todesangst in sehr vielen Fällen und zwar auf unterbewusster Ebene, da helfen KEINE Erklärungen und Schlaumeiereien.

Man muss einfach nur da sein für die Person, wenn sie einen Panikanfall hat.

In diesem Sinne…

Weitere Infos: Angstfrei leben

Hier ist ein Tolles Video zu dem Thema:

mehr Infos über Anfälle hier